SPD-Logo
Gerbrunn
 

Sozialdemokratische Partei Deutschlands - Ortsverein Gerbrunn

 

Wir laden herzlich ein ...


Offene SPD-Treffen:
  • 15.12.22
  • 12.1.23
  • 9.2.23
  • 9.3.23
  • 13.4.23
   19.30 Uhr – Ort wird noch bekannt gegeben.

Umfrage zum Thema


„Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger Gerbrunns?“

Die SPD Gerbrunn wird ab jetzt immer wieder die Bürgerinnen und Bürger in Gerbrunn zu aktuellen Themen und kommunalen Themen befragen.

Unsere letzte aktuelle Umfrage wurde 102 mal beantwortet.

Wir danken ganz herzlich allen, die sich daran beteiligt haben.

Die Ergebnisse fließen jetzt in unsere weitere Arbeit in der Gerbrunner Kommunalpolitik ein.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Montag, den 30.05.2022 hat der Gemeinderat nun mehrheitlich für die Sanierung des Hallenbades gestimmt. Das freut uns als SPD Gerbrunn.

Herzlichen Dank für die Teilnahme an unserem ersten Fragebogen 2022 „Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger Gerbrunns?“ und dass Sie an unserem Infostand vor dem Schulhallenbad mit diskutiert haben. Der konstruktive Austausch war sehr belebend und wir konnten einige Anregungen mitnehmen.

Es wurden 102 Fragebögen ausgefüllt (Stand 26.06.2022). Auf die Frage „ Was gefällt Ihnen am Hallenbad Gerbrunn?“ antworteten die Befragten, neben Gerbrunner*Innen auch einige aus den umliegenden Gemeinden, die zentrale Lage (87 Befragte), die Eintrittspreise (68 Befragte) und die guten Schwimmkurse für Kinder (19 Befragte). Ein herzliches Dankeschön an die DLRG und an den unermüdlichen Einsatz der vielen Ehrenamtlichen auch von unserer Seite! Die Befragten wünschen sich aber auch wieder Öffnungszeiten am Samstag und Sonntag, längere Öffnungszeiten unter der Woche (50 Befragte), einen größeren Kinderbereich (19 Befragte) und eigene Aktionen durch die Gemeinde (z.B. Spielnachmittag für Kinder mit mobiler Rutsche und warmem Wasser sowie Aquagymnastik). Die Frage „Wie stehen Sie zu den geplanten mindestens sieben Millionen Euro für die Sanierung des Hallenbades und anschließenden jährlichen Betriebskosten von 325.000 € (am Ende des Investionszeitraums ca. 20 Millionen Euro)?“ antworteten 91 der Befragten , dass Sie sich für den Erhalt des Hallenbades aussprechen. Dies würde bedeuten, dass die Gemeinde nach aktuellem Planungsstand ca. sieben Millionen Euro für die Sanierung des Schwimmbades und der Sporthalle investieren soll. Nach Abzug der Förderungen durch die Regierung von Unterfranken muss die Gemeinde zwischen vier bis fünf Millionen Euro selbst finanzieren.

Großes Interesse an der Sanierung des Schwimmbads

Der Fragebogen stand seit dem 08.05.22 online zur Verfügung und wurde bei einem Infostand am 19.05.22 vor dem Hallenbad verteilt. „Das Ergebnis ist eindeutig“, sagt Clemens Kuebart, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Gerbrunn. Ein Großteil der Befragten spricht sich für den Erhalt des Hallenbades aus. Die Gemeinde soll also nach aktuellem Planungsstand ca. sieben Millionen Euro für die Sanierung des Schwimmbades und der Sporthalle investieren. Nach Abzug der Förderungen durch die Regierung von Unterfranken muss die Gemeinde zwischen vier bis fünf Millionen Euro selbst finanzieren.

Aus Sicht der SPD Gerbrunn hohe Investitionen für den Gemeindehaushalt und durch die jährlichen Betriebskosten von ca. 325.000 Euro bedeutet dies auch finanzielle Bindungen für die kommende Jahrzehnte. Somit stehen weniger finanzielle Spielräume für andere wichtige gemeindliche Projekte wie Straßensanierungen, freiwillige Leistungen oder für den sozialen Bereich zur Verfügung. Auch der Bau und die Unterhaltung von Schwimmbädern ist eine freiwillige Aufgabe im Wirkungskreis der Gemeinde. Zwar wurde inzwischen ein Sonderprogramm für die Förderung des Sanierungstaus in Bayern in Höhe von 61 Millionen bewilligt, aber bei 860 Schwimmbädern in Bayern sind 447 Bäder sanierungsbedürftig und 53 droht aufgrund massiver Mängel die Schließung. Somit reichen die 61 Millionen Euro bei weitem nicht aus (Pressemitteilung vom 01.10.2020 der SPD Landtagsfraktion), wie wir an dem Gerbrunner Schwimmbad sehen.

Ist es daher zeitgemäß, dass das Erlernen der Schwimmfähigkeit weiterhin eine freiwillige Aufgabe der Kommunen ist und diese mit der Finanzierung alleine gelassen werden? Der SPD Gerbrunn fällt aufgrund der hohen Kosten und der aktuell exponentiell steigenden Baukosten die Entscheidung nicht leicht, aber wir sind der Meinung, dass das Erlernen der Schwimmfähigkeit für unsere Gesellschaft lebensnotwendig ist. Für Kinder, Familien und Senioren, für Freizeit- und Rettungsschwimmen sind ganzjährig nutzbare Bäder wichtig.

Wir werden das Projekt weiterhin kritisch begleiten und versuchen die Anregungen aus der Umfrage in den weiteren Prozess einfließen zu lassen.

Es fand statt:


am 7. April 2022: Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des SPD-Ortsvereins wurde neu gewählt.
Sehen Sie dazu auch einen► Bildbericht
Bernd Rützel am 16. Juni 2021: Filmabend „Der marktgerechte Mensch“
mit Diskussion (Bernd Rützel MdB, Mitglied im Ausschuss „Arbeit und Soziales“)
Dazu einen ► Bericht

Dr.Kessler am 1. Juli 2021: „Wirtschaften: gerecht, solidarisch und nachhaltig. Utopie oder Realität?“
Vortrag und Diskussion ( Dr. Wolfgang Kessler und MdL Volkmar Halbleib )
Dazu einen ► Bericht
Frosch am 12. September 2021: „Mit den Roten ins Grüne“
Vom „Teich am Frosch“ über die Weinberge und das Gerbrunner Flürle Richtung Gut Gieshügel.
Sehen Sie ► Bilder davon

Aus dem Rathaus:


NEU:

Informationsbesuch Florian von Brunn, MdL und Volkmar Halbleib, MdL im Gerbrunner Hallenbad

Lesen Sie ► dazu den Bericht


Bebauungspläne und noch viel mehr!
... Feuerwehrleiter ... Entwässerung ... Regionalplan ... Hallenbad, Schulturnhalle

Lesen Sie ► dazu den Bericht

Blick zur Landespolitik

Aktuelle Nachrichten der BayernSPD-Landtagsfraktion

Thema anklicken für ausführlichen Beitrag auf bayernspd-landtag.de
Zur Ankündigung von Kultusminister Piazolo, jeder Schüler in Bayern erhalte mittelfristig ein eigenes Laptop oder Tablet, sagt die bildungspolitische Sprecherin der …
1.12.2022
Gut integrierte Migrantinnen und Migranten, die vom künftigen Chancen-Aufenthaltsrecht profitieren könnten, dürfen nicht abgeschoben werden. Mit dieser Forderung an CSU und Freie …
30.11.2022
Gesundheitsexpertin Ruth Waldmann: Notfallversorgung muss sichergestellt sein – momentane Situation in den Krankenhäusern ist ein Armutszeugnis für Bayern …
30.11.2022
Fraktionschef Florian von Brunn und Gesundheitsexpertin Ruth Waldmann: Berufsanerkennungen müssen beschleunigt werden - Bayern muss den Bau von Werkswohnungen der …
30.11.2022
Die Einbürgerung für Menschen, die seit vielen Jahren in Bayern leben und gut integriert sind, muss einfacher werden. Die Behörden sollten gezielt auf Migrantinnen und Migranten …
30.11.2022

Blick zur Bundespolitik

Aktuelle Nachrichten der SPD

Thema anklicken für ausführlichen Beitrag auf spd.de
Wer plötzlich seinen Job verliert, braucht einen Sozialstaat als Partner, der ihm zur Seite steht. Das ist die Grundidee des neuen Bürgergelds. Egal, wie groß die Herausforderungen sind: Deutschland packt das. Mit sozialer Politik für Dich.
1.12.2022
Der digital:hub der SPD hat als digital-politischer ThinkTank seine Arbeit aufgenommen. Zur Eröffnung hat die SPD-Vorsitzende Saskia Esken erläutert, wie eine sozialdemokratische Digitalpolitik aussehen kann. Die Rede im Wortlaut.
29.11.2022
Mit dem Bürgergeld sorgt die Ampelkoalition für die größte Sozialreform seit 20 Jahren. Und entwickelt hat sie die SPD! Hartz IV ist damit Geschichte. Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil.
25.11.2022
„Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff.
23.11.2022
Leidenschaftliche Debatten, frische Ideen und klare Positionen. Am Wochenende haben wir gemeinsam neue politische Konzepte entworfen - damit auch morgen ein guter Tag werden kann.
6.11.2022
SSL
Die Seiten dieses Internetauftritts
  • verwenden keine Cookies und keine aktiven Inhalte (Javascript,Flash,...),
  • enthalten keine Tracker (Google Analytics, ...),
  • sind nicht mit Google, Facebook, o.a. »sozialen« Netzwerken verknüpft,
  • richten sich nach W3C (HTML5, CSS3),
  • übertragen Informationen zertifiziert SSL-verschlüsselt,